Zur Navigation springen

        Entsäuern – Entschlacken – Energetisieren
                                                     über Haut, Darm und Leber

Falsche Ernährungsgewohnheiten, Stress und Umweltgifte sind die wesentlichen Ursachen für Störungen des menschlichen Stoffwechsels, weil die für die körpereigenen Reinigungs-prozesse zuständigen Organe Niere, Leber und Haut, deren Verarbeitungspotentiale natürlich begrenzt sind, ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können.. Die nicht verstoffwechselten Nahrungsbestandteile werden in den Zellen abgelagert ("Schlackenbildung") und behindern so zusätzlich die Stoffwechselprozesse. Der Mensch "versauert".

Es gilt also, durch ein gezieltes Ernährungsprogramm (ballaststoffreiches Fasten) sowie aktive Förderung der körpereigenen Reinigungsprozesse dem Stoffwechsel eine Chance zu geben, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Mittelpunkt des neuartigen Ansatzes ist die Förderung der Leberaktivitäten als Zentrale im Stoffwechsel, die weitreichende Auswirkungen auf die Versorgung aller Gewebe mit Nährstoffen und die Entsorgung von Stoffwechselschlacken hat. Dies geschieht durch einen patentierten Absorber, der im Darm Ammoniak bindet und die Leber somit entlastet, die bei gleicher Durchblutung mehr Sauerstoff für andere metabolische Prozesse zur Verfügung hat. Gleichzeitig wird das Darmmilieu verbessert, die Pufferkapazität des Blutes gesteigert, der zelluläre pH-Wert normalisiert und wichtige Organfunktionen wieder hergestellt.